Viewing post categorized under: Institut



Betriebliche Gesundheitsförderung, Rehasport, Training, Rückenkurs, Präventionskurs, Rückenfit

Jetzt neu bei uns: Rehasport

28. März 2018 Institut, Persönliches KörperManagement®

Als anerkannter und zertifizierter Leistungserbringer für Rehabilitationssport (kurz: Rehasport) nach §44 SGB, bieten wir Rehasport für Menschen mit Beschwerden am Stütz- und Bewegungsapparat an.

Das Ziel des Rehasports ist, Menschen zu helfen, die bereits eine Erkrankung haben, behandelt oder sogar operiert wurden. Das Angebot richtet sich insbesondere an Personen mit Beschwerden am Stütz- und Bewegungsapparat. Auch für Menschen mit chronischen Beschwerden, ist der Rehasport ein adäquates Mittel zur Schmerzlinderung und Steigerung des Wohlbefindens.

Für die Teilnahme benötigen Sie eine Verordnung (Formular 56) Ihres Arztes. In der Regel umfasst eine Verordnung 50 Übungseinheiten, die in maximal 18 Monaten zu absolvieren sind. Rehasport bieten wir als Gruppentraining mit maximal 14 Personen an. Dabei werden Übungen zur Verbesserung von Koordination, Kraft und Beweglichkeit durchgeführt.

Trainingsziele sind z. B.:

  • Förderung von koordinativen Fähigkeiten
  • Kräftigung der Rumpfmuskulatur
  • Verbesserung der Dehnfähigkeit
  • Lösung von muskulären Verspannungen

In 3 einfachen Schritten nehmen Sie am Rehasport teil:

  1. Ein Arzt (keine Facharztbeschränkung) verordnet Ihnen Rehasport und Sie reichen die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse ein
  2. Sie vereinbaren einen Termin mit uns und wir führen ein persönliches Beratungsgespräch durch
  3. Sie kommen 2 mal wöchentlich in unser Institut und nehmen am Training teil

Unsere Kurszeiten sind:

  • Dienstags 14.30 – 15.15 Uhr und 15.15 – 16.15 Uhr
  • Freitags  8.30 – 9.15 Uhr und 9.15 -10.15 Uhr

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

Personal Trainer, Gesundheitsberater

KörperManagement®Tipp zum Thema Entzündungen

6. Februar 2018 Allgemein, Institut, Persönliches KörperManagement®

Was tun bei Entzündungen? Wie Sie Entzündungen reduzieren oder gar vermeiden können erläutert Ihnen Dr. Bernd Gimbel:

Täglich muss sich Ihr Körper mit schädlichen Viren und Bakterien auseinandersetzen. In den meisten Fällen gelingt es Ihrem Immunsystem, diesen Kampf zu gewinnen, so dass Sie von diesen Angriffen nichts mitbekommen. In anderen Fällen entstehen Entzündungen. Die betroffenen Stellen werden heiß, erröten, schwellen an und beginnen zu schmerzen. Ist die Gefahr gebannt, schaltet Ihr Immunsystem wieder einen Gang zurück. Oft bleiben stille Entzündungen zurück, die Sie nicht spüren, die aber zur Ursache schwerwiegender Erkrankungen werden können: Arthrose, Arteriosklerose, Diabetes, auch Krebs und Depressionen werden damit in Verbindung gebracht.

Ihr Immunsystem setzt bei der Bekämpfung von Entzündungen u.a. sogenannte freie Radikale frei. Diese aggressiven Moleküle sollen einerseits die Fremdkörper in Ihrem Organismus bekämpfen, können andererseits aber auch gesundes Gewebe attackieren. Freie Radikale suchen nach Reaktionspartnern und finden sie u.a. an den Zellmembranen oder im Zellkern. Deshalb ist es ratsam, regelmäßig die Entzündungsparameter im Blut (ein wichtiger ist das kohlenstoffreaktive Protein – CRP) ärztlich überprüfen zu lassen, bevor unbehandelte Entzündungen sich in Ihrem Körper ausbreiten und später zu den oben erwähnten Krankheiten führen.

Mehr Bewegung und gesunde Ernährung senken die Entzündungswahrscheinlichkeit

Eine wichtige Rolle für Entzündungen spielen die Fettdepots. Aus ihnen werden nämlich entzündungsfördernde Zytokine freigesetzt. Eine Reduktion Ihrer Fettdepots über mehr Bewegung und gesündere Ernährung senkt demnach nicht nur Ihr Gewicht, sondern senkt zugleich die Entzündungswahrscheinlichkeit in Ihrem Körpergewebe.

Ernährungstechnisch wirken sich Omega-3-Fettsäuren, die Sie in fetten Seefischen, Nüssen etc. finden, entzündungshemmend aus. Buntes Obst und Gemüse mit seinen antioxidativen Pflanzenstoffen neutralisieren dabei als Gegenspieler die freien Radikalen. Probiotischer Joghurt und fermentiertes Sauerkraut stärken die Darmflora und entlasten auf diese Weise das Immunsystem. Auch Vitamin D stärkt in Verbindung mit Sonnenlicht Ihre Immunabwehr.

Da bekannt ist, dass auch bei Stress vermehrt weiße Blutkörperchen und weitere Entzündungsstoffe entstehen, wirkt gezielter Stressabbau demnach auch auf die Reduzierung von Entzündungsprozessen im Körper. Da diese vermutlich auch an den Alterungsprozessen der Menschen beteiligt sind, können Sie durch eine entsprechend entzündungshemmende Lebensweise sogar länger gesund jung bleiben.

Viel Erfolg bei Ihrer Verjüngungskur wünscht Ihnen

Ihr Dr. Bernd Gimbel, KörperManagement® KG Bad Homburg

KörperManagement Trainingsplanung, Ergebnismessung, Besprechung der Strategie, Ernährungsberatung

Online Ernährungsberatung

26. Januar 2018 Institut, Persönliches KörperManagement®

Individuelle Ernährungs- und Körpergewebeanalyse  –

Ernähren Sie sich ausreichend mit Vitaminen, Mineralien und Spurenelement? Entspricht Ihre Kalorienaufnahme Ihrem täglichen Aktivitätslevel? Ist ihre Flüssigkeitszufuhr ausreichend?

Eine Beantwortung dieser Fragen erhalten Sie über das Online Ernährungsprotokoll von Dr. Ambrosius®. Danach erfolgt eine individuelle Ernährungsberatung auf Basis Ihrer Ergebnisse bei uns vor Ort. Eine Ernährungsberaterin wertet Ihre Daten computergestützt aus und Sie erhalten Informationen zur Optimierung Ihres Ernährungsverhaltens, ohne dabei auf den Genuss beim Essen verzichten zu müssen.

Zusätzlich erhalten Sie bei uns vor Ort eine Körpergewebeanalyse mit individueller Beratung. Muskulatur ist stoffwechselaktives Gewebe, zu viel Körperfett belastet die Gesundheit. Mit unserem mobilen Gerät bestimmen wir dabei den Körperfettgehalt, den Flüssigkeitsanteil und die Muskelmasse. Sie wird als bioelektrische Impedanzanalyse durchgeführt (BIA). Außerdem können wir damit die Leistungsfähigkeit und den Gesundheitszustand auf der zellulären Ebene messen. Je optimaler die Körperzusammensetzung ist und je funktionstüchtiger die Zellmembranen sind, desto besser ist die Gesundheit. Die computergestützte Auswertung vergleicht und bewertet Ihre persönlichen Daten mit statistischen Referenzwerten. Individuelle Empfehlungen zur Veränderung der Körperzusammensetzung regen Sie dazu an, zukünftig bewusster auf Ihre Gesundheit zu achten.

Online Angebot Ernährungsberatung & Körpergewebeanalyse: 180,- €

Haben Sie Interesse? Dann melden Sie sich hier bei uns. Wir legen Ihnen einen Onlinezugang für ihr individuelles Ernährungsprotokoll an und vereinbaren mit Ihnen einen Termin für das Beratungsgespräch und die Körpergewebeanalyse.

Trainer/in gesucht!

8. Januar 2018 Institut

Die KörperManagement® KG ist seit 1981 auf dem Markt und bietet hochwertige und individuelle Gesundheitstrainings für Einzelpersonen und in der Betrieblichen Gesundheitsförderung.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine freiberufliche Trainerin/ einen freiberuflichen Trainer zur selbständigen und serviceorientierten Betreuung unserer Kunden im Institut Bad Homburg v.d.H sowie in der Betrieblichen Gesundheitsförderung. Eine Zertifizierung nach §20 SGB V oder eine Qualifizierung zum Übungsleiter Rehasport sind wünschenswert.

Als Bewerber sollten Sie ein sportwissenschaftliches Studium, eine physiotherapeutische Ausbildung oder mindestens eine hochwertige Fitnesstrainerausbildung abgeschlossen und Erfahrungen im Gesundheitstraining sowie Freude am Umgang mit Menschen haben. Zudem sollten Sie die Möglichkeit zur flexiblen Zeiteinteilung besitzen.

Weitere Informationen und Bewerbungen bitte an Alexander Gimbel

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Hirse-Banane-Porridge

KörperManagement® Frühstücks-Tipp:

5. Januar 2018 Institut, Persönliches KörperManagement®

Hirse-Bananen-Porridge!

Dieses Mal möchten wir Ihnen eine abgewandelte Form des warmen britischen Frühstücks Porridge vorstellen, das gut in die Jahreszeit und zum Zeitgeist passt. Das Gericht ist wunderbar wärmend und äußerste schnell zubereitet. Es ist ein guter Ersatz zu Brot und Müsli bei gluten- und laktose sensiblen Menschen.
 
Wir ersetzen den Hafer aus der klassischen Form des Porrige durch Hirse. Dieses Getreide ist sehr mineralstoffreich und wohlschmeckend. In Hirse sind Fluor, Schwefel, Phosphor, Magnesium, Kalium und im Vergleich zu anderen Getreiden besonders viel Silizium (Kieselsäure), Eisen und Vitamin B6 enthalten. Aufgrund des Blausäuregehaltes sollte rohe Hirse allerdings nicht täglich verzehrt werden. Hirse ist glutenfrei und kann somit eine gute Zutat bei der Suche nach einem Frühstücksersatz für Menschen mit Magen-Darm-Problemen aufgrund einer Glutenunverträglichkeit sein. Die Milch kann bei Unverträglichkeit zudem durch eine laktosefreie Variante wie Mandel- oder Reismilch, etc. ersetzt werden. Als Obst nutzen wir die Banane. Sie macht selbst an trüben Tagen glücklich, da in ihr Serotonin enthalten ist. Dieses Glückshormon wirkt sich im Gehirn positiv auf das zentrale Nervensystem aus und sorgt so für gute Laune. Kurkuma wirkt anti-entzündlich, Kakao positiv auf das Gehirn und Zimt hat eine krampflösende, desinfizierende, beruhigende, stimmungsaufhellende und durchblutungsfördernde Wirkung.
 
Experimentieren Sie gerne ein wenig mit den Zutaten so, dass eine wohlschmeckende und positiv wirkende Mahlzeit als Ersatz für den üblichen “Einheitsbrei” beim Frühstück für Sie dabei heraus kommt.
 
Wohl bekommts!
Yoga

Neuer Yoga-Kurs für Anfänger und Fortgeschrittene

13. November 2017 Institut, Persönliches KörperManagement®

Lust auf mehr Beweglichkeit und Energie?
Freude an Entspannung und Wohlgefühl?

Interessiert an Entschleunigung und mehr Zeit für sich? 

 

Dann haben wir das perfekte Angebot für Sie: Yoga-Kurs für Anfänger & Fortgeschrittene

Zeit:   Ab 30. Januar 2018, immer dienstags von 19.00 – 20.15 Uhr

Ort:    KörperManagement®– Institut, Horexstraße 3, 61352 Bad Homburg

Kursleitung: Dr. Brigitte Hanke, zertifizierte/r Yoga-Lehrerin und Yoga Personal Trainer

 

In der Gruppe werden gemeinsam fließende Yogasequenzen praktiziert, die den Körper beweglicher und kraftvoller zugleich machen. Es werden diverse Atem- und Entspannungstechniken erlernt, die den Geist beruhigen und den dynamischen Alltag entschleunigen.

Wenn Sie sich in der Woche regelmäßig eine kleine Auszeit ‚verordnen‘ möchten, geht es hier direkt zur Anmeldung  mail@brigitte-hanke.de.

Yoga Lehrerin, Personal Trainer Yoga, Entspannung

Weitere Informationen auch unter: www.brigitte-hanke.de.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Workshop Gesundes Kochen

Ernährungsberatung bei KörperManagement®

12. Oktober 2017 Betriebliches KörperManagement®, Institut, Persönliches KörperManagement®

Ernährungsberatung, die wirkt!

Da Gesundheit für uns untrennbar mit dem Thema Ernährung verbunden ist, beraten und unterstützen wir unsere Kunden auch in diesem Bereich individuell und ganzheitlich. Gemeinsam mit unserem Partner DR. AMBROSIUS  – Studio für Ernährungsberatung bieten wir deutschlandweit fundierte Analysen und eine hohe Beratungsqualität nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen für Privat- und Firmenkunden an.

So funktioniert unsere Ernährungsberatung: 6 einfache Schritte zum Erfolg!

1. Das Infogespräch

Im Infogespräch wird die KörperManagement® – Strategie sowie die Methode DR. AMBROSIUS® vorgestellt und der Ablauf der Ernährungsberatung erklärt.

Übrigens: Das Infogespräch ist für Sie kostenlos!

2. Das Anamnesegespräch

Für das Anamnesegespräch werden Daten wie Body-Mass-Index, Taillenumfang, Blutparameter, Erkrankungen, Bewegungsgewohnheiten und Lebensumstände erfasst. Nach der Befragung zu Ihrem Ernährungs- und Bewegungsverhalten stellt Ihnen Ihr Berater ein passendes Ernährungs- und Bewegungsprogramm vor.

Entscheiden Sie sich für eine professionelle Ernährungsberatung bei DR. AMBROSIUS® erhalten Sie Ihre Beratungsunterlagen, Ernährungsprotokolle etc. von uns zu Verfügung gestellt.

3. Die Analyse der Essgewohnheit

Ihr Ernährungsprotokoll wird nun von Ihrem Ernährungsberater vor Ort ausgewertet und Stärken und Schwächen analysiert. Sie wählen gemeinsam das für Sie optimale Beratungsprogramm aus. Je nach Indikation beraten wir Sie über mehrere Monate!

4. Das erste Beratungsgespräch

Bei Ihrem ersten Beratungsgespräch erhalten Sie eine persönliche Startmappe, damit es gleich losgehen kann.

Die Begleitmappe beinhaltet:

  • Persönliches Ernährungsdatenblatt
  • Individueller Ernährungsplan
  • Trinkplan
  • Gewichtsdiagramm
  • Ess- und Trinkcheckkarte
  • Informationsblättern rund um das Thema Ernährung
  • Arbeitsmaterialien u. a.

5. Die Folgetermine

Sie sind nicht alleine! Je nach Diagnose und nach Ihrem Wunsch unterstützen wir Sie persönlich, telefonisch und schriftlich.

Im Verlauf der Ernährungsberatung eignen Sie sich wertvolle Eigenschaften für Ihre gesundheitliche Zukunft an: Sie lernen neue Essgewohnheiten, gesunde Rezepte, bessere Lebensmethoden und viel mehr.

6. Die Ernährung richtig umsetzen

Die Berücksichtigung Ihrer Esssituation im Beratungsprozess sichert einen langfristigen Erfolg und rundet die Ernährungsumstellung ab.

Nach Ablauf der Beratungszeit erarbeiten wir mit Ihnen gemeinsam eine persönliche Strategie, mit der Sie den erreichten Erfolg auch mühelos halten.

Nachhaltigkeit ist unser gemeinsames Ziel!

 

Profitieren Sie noch heute von der jahrzehntelangen Erfahrung von Dr. AMBROSIUS® und KörperManagement®!

Vereinbaren Sie ein kostenloses Infogespräch – unsere professionellen Berater sind gerne für Sie da!

KörperManagement® Institut Bad Homburg

Dr. AMBROSIUS – Studio für Ernährungsberatung

Personal Trainer, Gesundheitsberater

Übergewicht als Krankmacher – eine fachliche Erklärung mit Tipps zur Veränderung

21. September 2017 Institut, Persönliches KörperManagement®

von Dr. Bernd Gimbel, KörperManagement® KG Bad Homburg –

Viele übergewichtige Menschen bekunden, dass sie sich trotz ihrer Körperfülle wohlfühlen. Der Volksmund sagt: „Dicke sind gesellige Genießer“. Soweit die subjektiven Empfindungen und Volksweisheiten. Wissenschaftlich steht fest, dass Übergewicht die Fett-Eiweiß-Moleküle (Lipoproteine) im Blutserum negativ beeinflusst, und dass ab einem Body-Maß-Index (BMI) von 26 die Insulinempfindlichkeit der Zellmembranen abnimmt. Dies hat drastische Folgen für den Fettstoffwechsel: Das gefäßschädigende LDL-Cholesterin steigt ebenso an wie die Triglyceride (Blutfette). Das gefäßschützende HDL-Cholesterin sinkt. Das bedeutet, dass sich wichtige Risikofaktoren zur Bildung einer „Verkalkung“ der Arterien (Atherosklerose) erhöhen, Schutzfaktoren wie das HDL-Cholesterin dagegen sinken.

Häufig verordnet der Arzt bei übergewichtigen Menschen mit erhöhtem LDL-Cholesterin ein sog. Statin, also ein Medikament, um das Cholesterin zu senken. Damit lässt sich zwar das Risiko einer Herz-Kreislauferkrankung durch erhöhtes LDL reduzieren, nicht aber die Folgen einer gestörten Insulinresistenz. Dies bedeutet, dass die Zellen vermindert auf Insulin reagieren und damit die Konzentration von Insulin und Zucker im Blut steigt. Eine Insulin-resistenz stört ebenfalls den Fettstoffwechsel. Vermehrt werden Fettsäuren aus dem Gewebe freigesetzt und mit Hilfe eines Trägermoleküls vom Blut zur Leber transportiert.

Die Leber ist unser wichtigstes Stoffwechselorgan. Zur Energiegewinnung kann sie sowohl Kohlenhydrate als auch Fettsäuren verwenden. Sie bevorzugt allerdings Kohlenhydrate, z.B. auch Alkohol. In diesem Fall werden weniger energiereichere Fettsäuren in den Mitochondrien verstoffwechselt. Diese kleinen Organe in den Zellen sind als Kraftwerke für unsere Energiegewinnung zum Leben zuständig. Die verbleibenden Fettsäuren werden dann zu Lipiden aufgebaut und als Körperfett gespeichert.

Die Hemmung des Fettstoffwechsels hat eine bedeutende Auswirkung auf unsere Energiebilanz, denn 1 g Glukose enthält Energie von ca. 4 kcal, 1 g Fett dagegen von ca. 9 kcal, also mehr als das Doppelte. Alkohol liegt mit ca. 7 kcal zwischen den beiden wichtigsten Energieträgern. Zum einen kommt es bei der Verstoffwechselung von Kohlenhydraten demnach zu einem geringeren Kalorienverbrauch, zum anderen steigt die Triglycerid-Konzentration, wenn nicht ausreichend Fettsäuren abgebaut werden können. Damit erhöht sich für den Betroffenen das Risiko einer koronaren Herzerkrankung (Herzinfarkt, Schlaganfall). Bei unzureichender Bewegung kommt es außerdem zu einer Reduzierung der Enzymausstattung in den Mitochondrien, weil diese nicht mehr ausreichend beansprucht werden. Unsere Leistungsfähigkeit geht zurück.

Ein wichtiges Enzym beim Fettabbau ist die Lipoproteinlipase. Werden Fette verzögert abgebaut, bleiben sie demzufolge länger in höherer Konzentration im Blut. Ebenso verhält es sich mit den Nahrungsfetten, die über die Verdauungsvorgänge ins Blutgefäßsystem gelangen. Da sie mit Zellen des Immunsystems in der Blutgefäßwand interagieren, kommt es zu einer Beschleunigung der Arteriosklerose.

 

Fazit:

  • Achten Sie frühzeitig auf eine ausgeglichene Energiebilanz, indem sie Ihr Bewegungs- und Ernährungsverhalten in Balance halten.
  • Ihre Triglycerid-Konzentration im Blut solle < 150 mg/dl liegen (je niedriger, desto besser). Ihr Blutbild gibt darüber Auskunft.
  • Gehen Sie sorgsam mit Ihrem Hormon Insulin um, indem Sie weitgehend auf einfache Kohlenhydrate (Zucker, Weißmehl, Süßigkeiten etc.) verzichten, denn Insulin ist das einzige Hormon, das den Blutzuckerspiegel senkt.
  • Bewegen Sie sich ausreichend, denn Bewegung (nicht alleine Sport) wirkt wie Insulin: es senkt ebenfalls den Blutzucker.
  • Vermeiden Sie, dass Ihre Körperzellen durch ungesunde Ernährung und zu wenig Bewegung insulinresistent werden, denn damit verschlechtert sich Ihr gesamter Fettstoffwechsel.
  • Wollen Sie abnehmen, dann vermeiden Sie Alkohol, damit die Zellen mehr Fettsäuren verstoffwechseln und damit mehr Kalorien abbauen können. Außerdem senken Sie damit die Triglyceride (Risikofaktoren) und erhöhen die HDL-Cholesterin-Konzentration (Schutzfaktor) im Blut.
  • Bewegen Sie sich in moderatem Tempo. Damit trainieren sie den Fettstoffwechsel. Ihr Organismus passt sich der Belastung an, bildet größere und mehr Mitochondrien mit den darin enthaltenen Enzymen. Sie werden leistungsfähiger. Außerdem verbessert sich wieder die Empfindlichkeit Ihrer Zellen für Insulin.
  • Reduzieren Sie langsam Ihr Gewicht. 2 kg / Monat sind gesund.
  • 5 kleine Mahlzeiten sind besser als 2 üppige. Als Beilage stets Salat und Gemüse mit unterschiedlichen Farben (sekundäre Pflanzenstoffe) verwenden. Vermindern Sie den Anteil an gesättigten und ernähren Sie den Anteil von ungesättigten Fettsäuren.
  • „Doktern“ Sie nicht selbst an sich herum. Ziehen Sie lieber einen Mediziner, Ernährungs- und / oder Bewegungsexperten zu Rate.

 

Erklärungen der Begriffe zum besseren Verständnis:

Fette – auch Lipide oder Triglyceride genannt, weil sie aus einem Molekül Glycerin bestehen, das mit 3 Fettsäuren verbunden ist.

Fettsäuren – Bestandteil des Fett-(Triglycerid-)moleküls

Körperfett – Fettanteil am Körpergewicht (neben der fettfreien Masse Muskulatur und Flüssigkeit)

Blutfette – im Blut gelöste Fettbestandteile. Dazu gehören neben den Fettsäuren auch die Cholesterine (siehe Abb.).

Cholesterin – Fettmolekül, das verschiedene Bestandteile unterschiedlicher Dichte besitzt. Das LDL-Cholesterin ist das für die Gefäße schädigende Molekül (Risikofaktor), weil es an der Atherosklerose beteiligt ist. Das HDL-Cholesterin ist das Molekül, das die Gefäße vor Atherosklerose schützt (Schutzfaktor).

Übergewicht, Cholesterin, Abnehmen, Gewicht reduzieren
Abb. Cholesterinstoffwechsel

(aus B. Gimbel, Körpermanagement – Handbuch für Trainer und Experten der betrieblichen Gesundheitsförderung, Springer Verlag 2014)

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Persönliches KörperManagement - Personal Training neu gedacht - Dehnübung - Physiotherapie

Physiotherapie bei KörperManagement®

14. September 2017 Institut, Persönliches KörperManagement®

Ganzheitliches Trainings- und Therapiekonzept bei KörperManagement®

In Zusammenarbeit mit Kathrin Bamberger, Physiotherapeutin und Heilpraktikerin für Physiotherapie, bieten wir unseren Kunden ein ganzheitliches Trainings- und Therapiekonzept. Dabei steht Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden im Mittelpunkt. Mit Hilfe einer hochwertigen Diagnostik und Therapie helfen wir Ihnen Ihre Leistungsfähigkeit wiederzuerlangen und Ihre Lebensqualität zu steigern.

Folgende Therapie-Leistungen bieten wir in unserem Institut für Privatversicherte oder Selbstzahler (bspw.) an:

  • Krankengymnastik
  • Manuelle Therapie
  • Beckenbodengymnastik
  • Sportphysiotherapie
  • Kiefergelenksbehandlung
  • Wärmetherapie
  • Klassische Massage
  • Klassisches Taping / Kinesiotaping
  • Lymphdrainage

Um einen nachhaltigen Erfolg und eine dauerhafte Genesung zu gewährleisten, stehen Ihnen in unserem Institut flexible und nach Ihren individuellen Bedürfnissen gestaltete (Folge-) Trainingsmöglichkeiten zur Verfügung. So können Sie an unseren hochwertigen Geräten und mit gezielten Übungen Ihre Muskulatur langfristig stärken und Ihre Ausdauer kontinuierlich wieder aufbauen.

Lernen Sie uns kennen und erleben Sie den Unterschied!

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin!

Angebote Persönliches KörperManagement® - Personal Training - Beispielbild Sportübungen mit Gummiband

Personal Training nach der KörperManagement®- Strategie

19. Juli 2017 Institut, Persönliches KörperManagement®

Unser motivierendes „Fitness-Coaching“ für Ihre individuellen Bedürfnisse –

Mit der KörperManagement®-Strategie und Ihrem Personal Trainer steigern Sie Ihre Vitalität und Leistungsfähigkeit. Gemeinsam erreichen wir Ihre persönlichen Ziele – flexibel und individuell. Ihr persönlicher Coach unterstützt Sie beispielsweise bei der Gewichtsreduzierung, er hilft Ihnen Ihre Rückenschmerzen zu lindern oder zeigt Ihnen wie Sie körperlich und mental entspannen und Stress abbauen.

Personal Training ist die effektivste Form des Fitness- und Gesundheitstrainings: Sie sparen Zeit und erreichen schneller Ihre Trainingsziele.

Anfangs nehmen wir uns umfassend Zeit und analysieren zunächst Ihren Ist-Zustand. Anhand von Muskeltests, Ausdauerdiagnostiken, Beweglichkeitschecks und Körperanalysen erfahren wir mehr über Ihre körperliche Ausgangslage. Danach definieren wir gemeinsam Ihr konkretes Trainingsziel. Mit Spaß und Freude geht es dann in das motivierende Personal Training. Keine Bedenken: Die Diagnostik sorgt dafür, dass Sie sich weder über- noch unterfordern. Wir können das Training zum Beispiel bei uns im Institut in Bad Homburg, an der frischen Luft im Park oder bei Ihnen zuhause umsetzen. Kein Training ist wie das andere: Ein abwechslungsreiches Programm aus Ausdauertrainings, Muskelübungen, Koordinationsaufgaben und Dehnprogrammen wartet auf Sie! Am Ende Ihres KörperManagement®-Zyklus steht der Re-Test. Wir analysieren Ihre Trainingsfortschritte und erhalten so die Motivation. Daraufhin definieren wir Ihre neue Trainingsstrategie: Was wollen Sie weiterhin erreichen? Wie sollen die folgenden Trainings gestaltet werden? Mit unseren Trainern starten Sie in ein vitales und gesundes Leben.

Lassen Sie sich von uns inspirieren!

Ihr KörperManagement® – Personal Trainer Team

Und das sagen unsere Kunden zum KörperManagement® – Personal Training:

„Das innovative Training […] hat mir geholfen nach und nach meinen inneren Schweinehund zu überwinden. Von Rückschlägen lasse ich mich nicht mehr entmutigen und trainiere nun schon recht langfristig. Immer wieder neue Trainingsideen und Motivation lassen das Training nicht langweilig werden…“ (Elke Berger)

„Das Konzept und das KörperManagement®-Training berücksichtigt den Zustand meiner bisherigen körperlichen Fitness und Gesundheit. Sowohl das Herz-Kreislauf-Training als auch das Personal Training kann ich jedermann – egal welchen Alters – sehr empfehlen. Meine Leistungsfähigkeit sowie Lebensfreude hat sich auch dank des Coachings erheblich verbessert. Danke für die kompetente, freundliche und erfahrene Betreuung.“ (Renate Mauser)

Lesen Sie hier noch mehr Kundenmeinungen.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben ohne die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser zu ändern, stimmen Sie zu, unsere Cookies zu verwenden Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen