Viewing post categorized under: Allgemein



Logo KörperManagement® - Ihr Körper. Ihr Kapital

Duales Studium bei KörperManagement®

22. Juni 2018 Allgemein

Die KörperManagement® KG ist seit 1981 auf dem Markt und bietet hochwertige und individuelle Gesundheitstrainings für Einzelpersonen und im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements.

Starten Sie mit uns und einem dualen Studium in Ihren Traumberuf!

Zu den Aufgaben gehören:

  • Organisatorische Aufgaben am Empfang und im Büro
  • Kundenbetreuung
  • Neukundenakquise und aktiver Verkauf unserer Dienstleistungen
  • Umsetzung von Kundenbindungsmaßnahmen
  • Durchführung von Analysen und Erstellung von Trainingsplänen
  • Einweisung von Kunden in das Training
  • Kursleitung von Präventionskursen und/ oder Rehasport bei geeigneter Qualifikation
  • Organisatorische Aufgaben und Mitarbeit im Betrieblichen Gesundheitsmanagement

Sie bringen folgende Eigenschaften mit:

  • Sie sind kommunikativ, ehrgeizig, fleißig und leben einen gesundheitsorientierten Lebensstil vor
  • Sie haben Freude am Verkauf, ein sicheres Auftreten und ein kundenfreundliches Erscheinungsbild
  • Sie mögen es, Kunden zu motivieren und zu begeistern
  • Sie zeichnen sich durch überdurchschnittliches Engagement, Verantwortungsbewusstsein und planerisches Können aus
  • Sie sind kreativ und besitzen die Fähigkeit, eigene Ideen zu entwickeln und umzusetzen

Wir bieten:

  • Eine schöne Arbeitsatmosphäre in einer zukunftsorientierten Branche
  • Eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem hochmotivierten Team
  • Zahlreiche Weiterentwicklungsmöglichkeiten
  • Die Chance Ihre Arbeit und die Zukunft Ihres Arbeitsplatzes aktiv mit zu gestalten

Sie wollen:

  • In einem erfahrenen Team arbeiten
  • Umfassendes praktisches und theoretisches Wissen erhalten
  • Spaß an der Ausbildung haben

Dann sind Sie bei uns genau richtig! Die Studiengebühren übernehmen wir!

Ansprechpartner
Geschäftsführer Alexander Gimbel

Bewerbung unter: a.gimbel@koerpermanagement.com

Betriebliches KörperManagement - Kurs für gesundes Kochen und ausgewogene Ernährung, gesund abnehmen

Neuer Ernährungsworkshop

20. April 2018 Aktuelles, Allgemein, Persönliches KörperManagement®

Ernährungsworkshop „Gesundheit geht durch den Magen“: Neuer Termin für unser beliebtes Kochevent zum Thema gesunde Ernährung und gesundes Kochen

Termin: Samstag 05.05.2018 | 11:00 – ca. 15:00 Uhr

Im Workshop vermitteln wir Ihnen theoretische und praktische Impulse für alltagsgerechtes, gesundes Kochen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich mit geringem Zeitaufwand genussvoll und gesund ernähren können. Dabei geht es vor allem um die Fragen:

  • Wie plane ich meine Ernährung, um gerade bei wenig Zeit gute und praktikable Voraussetzungen zu haben? Das heißt, wann gehe ich einkaufen/ essen? Wo gehe ich einkaufen bzw. wo esse ich unterwegs? Was kaufe ich? Wann habe ich Ressourcen zu kochen/ einzufrieren? Was nehme ich über den Tag mit?
  • Wie und was koche und esse ich?
  • Wie finde ich eine geeignete und individuelle Ernährungsweise, die ich dauerhaft umsetze?
  • Brainfood und Bodyfood

Veranstaltungsort: KörperManagement®, Horexstraße 3, Bad Homburg

Kosten: 99 € pro Person inkl. Materialien und Essen

Kursleiter:
Alexander Gimbel

Anmeldungen gerne telefonisch unter 06172 – 9210240 oder über unser Kontaktformular.

Ein paar Eindrücke von der Veranstaltung:

Workshop Gesunde Ernährung V

Workshop Gesunde Ernährung I

Workshop Gesunde Ernährung II

Workshop Gesunde Ernährung III Workshop Gesunde Ernährung IV

Personal Trainer, Gesundheitsberater

KörperManagement®Tipp zum Thema Entzündungen

6. Februar 2018 Allgemein, Institut, Persönliches KörperManagement®

Was tun bei Entzündungen? Wie Sie Entzündungen reduzieren oder gar vermeiden können erläutert Ihnen Dr. Bernd Gimbel:

Täglich muss sich Ihr Körper mit schädlichen Viren und Bakterien auseinandersetzen. In den meisten Fällen gelingt es Ihrem Immunsystem, diesen Kampf zu gewinnen, so dass Sie von diesen Angriffen nichts mitbekommen. In anderen Fällen entstehen Entzündungen. Die betroffenen Stellen werden heiß, erröten, schwellen an und beginnen zu schmerzen. Ist die Gefahr gebannt, schaltet Ihr Immunsystem wieder einen Gang zurück. Oft bleiben stille Entzündungen zurück, die Sie nicht spüren, die aber zur Ursache schwerwiegender Erkrankungen werden können: Arthrose, Arteriosklerose, Diabetes, auch Krebs und Depressionen werden damit in Verbindung gebracht.

Ihr Immunsystem setzt bei der Bekämpfung von Entzündungen u.a. sogenannte freie Radikale frei. Diese aggressiven Moleküle sollen einerseits die Fremdkörper in Ihrem Organismus bekämpfen, können andererseits aber auch gesundes Gewebe attackieren. Freie Radikale suchen nach Reaktionspartnern und finden sie u.a. an den Zellmembranen oder im Zellkern. Deshalb ist es ratsam, regelmäßig die Entzündungsparameter im Blut (ein wichtiger ist das kohlenstoffreaktive Protein – CRP) ärztlich überprüfen zu lassen, bevor unbehandelte Entzündungen sich in Ihrem Körper ausbreiten und später zu den oben erwähnten Krankheiten führen.

Mehr Bewegung und gesunde Ernährung senken die Entzündungswahrscheinlichkeit

Eine wichtige Rolle für Entzündungen spielen die Fettdepots. Aus ihnen werden nämlich entzündungsfördernde Zytokine freigesetzt. Eine Reduktion Ihrer Fettdepots über mehr Bewegung und gesündere Ernährung senkt demnach nicht nur Ihr Gewicht, sondern senkt zugleich die Entzündungswahrscheinlichkeit in Ihrem Körpergewebe.

Ernährungstechnisch wirken sich Omega-3-Fettsäuren, die Sie in fetten Seefischen, Nüssen etc. finden, entzündungshemmend aus. Buntes Obst und Gemüse mit seinen antioxidativen Pflanzenstoffen neutralisieren dabei als Gegenspieler die freien Radikalen. Probiotischer Joghurt und fermentiertes Sauerkraut stärken die Darmflora und entlasten auf diese Weise das Immunsystem. Auch Vitamin D stärkt in Verbindung mit Sonnenlicht Ihre Immunabwehr.

Da bekannt ist, dass auch bei Stress vermehrt weiße Blutkörperchen und weitere Entzündungsstoffe entstehen, wirkt gezielter Stressabbau demnach auch auf die Reduzierung von Entzündungsprozessen im Körper. Da diese vermutlich auch an den Alterungsprozessen der Menschen beteiligt sind, können Sie durch eine entsprechend entzündungshemmende Lebensweise sogar länger gesund jung bleiben.

Viel Erfolg bei Ihrer Verjüngungskur wünscht Ihnen

Ihr Dr. Bernd Gimbel, KörperManagement® KG Bad Homburg

Resilienz, gesunde Balance

KörperManagement® – Tipp: Bleiben Sie in Balance!

6. September 2017 Allgemein, Betriebliches KörperManagement®, Persönliches KörperManagement®

10 Regeln für eine gesunde Balance –

unsere Gesundheit ist mehr als nur durch Bewegung und Ernährung beeinflussbar. Auch die eigene Lebensphilosophie, und unser Umgang mit beruflichen, aber auch privaten Situationen im Alltag spielt dabei eine wichtige Rolle. Von grundsätzlicher Bedeutung ist: Bleiben Sie in Balance! Dazu möchten wir Ihnen heute 10 Regeln mit auf den Weg geben, deren Befolgen ebenfalls Ihre Gesundheit positiv beeinflussen kann:

  1. Ihre Zeit ist begrenzt. Setzen Sie Prioritäten auf Dinge, die Ihnen wichtig sind.
  2. Erhaltung Ihrer Leistungsfähigkeit braucht Pausen. Verteilen Sie diese über den Tag.
  3. Mahlzeiten sind Pausenzeiten. Vermeiden Sie währenddessen andere Dinge zu tun.
  4. Bleiben Sie nicht zu lange im Büro. Sie können nur eine bestimmte Zeit effizient arbeiten.
  5. Gönnen Sie sich mindestens einen Tag pro Woche als „Ruhetag“.
  6. Planen Sie regelmäßigen Urlaub zum „Abschalten vom Alltag“ ein.
  7. Schlafen Sie in ruhiger Umgebung mindestens 6 Stunden pro Tag.
  8. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen und setzen Sie sich nicht selbst unter Druck.
  9. Meiden Sie Faktoren, die Sie stressen (Stressoren), aber akzeptieren Sie Dinge, die unvermeidbar sind.
  10. Ärgern Sie sich nicht über Gegebenheiten, die Sie nicht beeinflussen können.

Einige Regeln klingen vermutlich banal. Überprüfen Sie dennoch kritisch, ob Sie diese tatsächlich konsequent umsetzen. Wählen Sie maximal 3 davon aus, die in Ihrem Alltag noch nicht etabliert sind und versuchen Sie zukünftig diese umzusetzen. Denken Sie daran: Ein Leistungssportler wird nur dann erfolgreich sein, wenn er Regenerationszeiten einhält. Zuviel Training heißt Übertraining und führt zu Leistungseinbußen. Das gilt auch für Sie im Berufsalltag, denn es ist ein (bio)logisches Gesetz, dem alle Menschen unterworfen sind!

Viel Spaß und Erfolg beim „Balancieren“ wünscht Ihnen

Dr. Bernd Gimbel

KörperManagement® KG Bad Homburg

KörperManagement® -Tipp zur Grillsaison:

30. Juni 2017 Allgemein, Betriebliches KörperManagement®, Institut, Persönliches KörperManagement®

Gesund genießen!

Grillzeit ist Schlemmerzeit und in diesem Zusammenhang steigt häufig der Verzehr von sog. „rotem Fleisch“ (z.B. Rind-, Schwein- und Lammfleisch).

Doch Vorsicht: bei einem Konsum von mehr als 300-600 Gramm pro Woche erhöht sich das kardiovaskuläre Risiko aufgrund des hohen Gehalts an Fettsäuren und Cholesterin in diesen Fleischwaren. Auch für Wurstwaren, die ebenfalls gerne gegrillt werden, trifft dies zu. Sie enthalten zudem viel Salz (Blutdruck erhöhend) und werden mit Nitrat und Nitrit (Pökelsalz) haltbar gemacht. Dies alles beeinträchtigt die Gefäßfunktionen. Zudem erhöht ein hoher Konsum von „rotem“ Fleisch und Wurst das Risiko für Dickdarmkrebs und anderen Krebsarten. Als Grund dafür gelten die hohen Temperaturen, die beim Kochen und Grillen entstehen. Am besten stellen Sie deshalb auf „indirektes“ Grillen um. Hier liegt das Grillgut im Unterschied zum „direkten“ Grillen nicht direkt über der Glut, sondern z.B. seitlich daneben. Tropfendes Fett kann sich so nicht entzünden und das Fleisch mit großer Hitze „verkohlen“.

Ein äußerst wohlschmeckender (wenn auch kalorienreicher) gefäßschützender Ausgleich dazu ist die Avocado-Bananen Creme als Dessert. Avocados enthalten viele zellschützenden Vitamine und Folsäure (für die Zellteilung wichtig), aber eben auch ca. 30% Fett, was den Nachtisch sehr kalorienreich macht. Die ungesättigten Fettsäuren aus diesem Obst (Avocados zählen aus botanischer Sicht tatsächlich dazu) halten das Blut flüssiger und die Zellmembranen beweglicher. Somit erzielen Sie durch Ihre Ernährung eine positive Wirkung auf Ihr Herz-Kreislaufsystem. Die Bananen enthalten zudem Tryptophan. Dieses wird im Gehirn zum „Glücklich-Macher“ Serotonin umgewandelt.

Das Rezept können Sie hier als pdf herunterladen.

Dann also frohes Grillen und guten Appetit dabei wünschen Ihnen

Ihr KörperManagement®-Team

Betriebliches KörperManagement - Kurs für gesundes Kochen und ausgewogene Ernährung, gesund abnehmen

Neuer Ernährungsworkshop am 28.01.2017

13. Januar 2017 Aktuelles, Allgemein, Persönliches KörperManagement®

KörperManagement® Ernährungsworkshop – Denn Gesundheit geht durch den Magen:

Nach dem großartigen Erfolg vom letzten Mal, freuen wir uns Ihnen einen neuen Ernährungsworkshop zum Thema gesunde Ernährung und gesundes Kochen anbieten zu können.

Die Veranstaltung findet am 28.01.2017 bei uns im Institut statt. Beginn ist um 11 Uhr, Ende gegen 15 Uhr.

Im Workshop vermitteln wir Ihnen theoretische und praktische Impulse für alltagsgerechtes, gesundes kochen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich mit geringem Zeitaufwand genussvoll und gesund ernähren können. Dabei geht es vor allem um Fragen, wie

  • Wie plane ich meine Ernährung, um gerade bei wenig Zeit gute und praktikable Voraussetzungen zu haben? Das heißt, wann gehe ich einkaufen/ essen? Wo gehe ich einkaufen bzw. wo esse ich unterwegs? Was kaufe ich? Wann habe ich Ressourcen zu kochen/ einzufrieren? Was nehme ich über den Tag mit?
  • Wie und was koche und esse ich?
  • Wie finde ich eine geeignete und individuelle Ernährungsweise, die ich dauerhaft umsetze?
  • Brainfood und Bodyfood

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Ein paar Eindrücke von der letzten Veranstaltung:

Workshop Gesunde Ernährung V

Workshop Gesunde Ernährung I

Workshop Gesunde Ernährung II

Workshop Gesunde Ernährung III Workshop Gesunde Ernährung IV

Hier geht es zum Veranstaltungsflyer…

Haben Sie den Termin verpasst? Kontaktieren Sie uns – wir informieren Sie gerne über bevorstehende Veranstaltungen!

Oder melden Sie sich hier für unseren Newsletter an: http://körpermanagement.com/kontakt/koerpermanagement-newsletter/

KörperManagement Eröffnung

Eröffnung des neuen KörperManagement®- Instituts in Bad Homburg

10. September 2016 Aktuelles, Allgemein, Institut

Die Geschäftsführer Stefan Lang und Alexander Gimbel eröffnen gemeinsam mit Oberbürgermeister Alexander Hetjes offiziell das neue KörperManagement®– Institut in Bad Homburg!

Impressionen Eröffnung KörperManagement   Impressionen Eröffnung KörperManagement

KörperManagement Eröffnung Bad Homburg Bürgermeister Alexander Hetjes   Impressionen Eröffnung KörperManagement

Impressionen Eröffnung KörperManagement   Shiatsu Massage Claudia Krautgartner

Hier geht es zur Presseerklärung…

 


 

Prinzip Training: Umfang und Intensität bestimmten die Wirkung

Prinzip Training: Umfang und Intensität bestimmen die Wirkung

26. August 2016 Allgemein

Der Jamaikaner Usain Bolt benötigte auf 100m 9,81 sec, um im Endlauf die Goldmedaille in Rio zu gewinnen. Der Olympiasieger Wayde van Niekerk aus Südafrika erzielte mit 43,03 sec auf 400m einen neuen Weltrekord. Bolt lief dabei die 100m mit 36,7 km/h, van Niekerk die 400m mit 33,2 km/h.

Bei Fortführung dieser Rechnung auf die Marathondistanz von 42,195 km kommt der Sieger Eliud Kipchoge aus Kenia mit einer Zeit von 2:08,44 auf eine Geschwindigkeit von 19,67 km/h.

Diese Betrachtung könnte aus unterschiedlichem Blick für uns von Interesse sein. Zum einen die Faszination darüber, dass die meisten von uns diese Leistung noch nicht einmal mit dem Rad erbringen könnten. Zum anderen die Erkenntnis eines wichtigen Trainingsgesetzes: Mit zunehmendem Umfang wird die Intensität der Belastung geringer. Dies gilt nicht nur für die Olympiasieger, sondern für alle, egal auf welchem Leistungsniveau wir uns bewegen.

Nehmen wir einen berufstätigen Gesundheitssportler als Beispiel, so wird dieser den Umfang seines Trainings in erster Linie von seinem Ziel abhängig machen. Möchte auch er einen Marathon laufen, so wird er mit höheren Umfängen trainieren (müssen), als derjenige der sich ausschließlich seiner Gesundheit zuliebe bewegt. Ihm genügen vermutlich 2 bis 4 Trainingseinheiten von 30 – 40 min Dauer. Letztendlich entscheidet das persönliche Zeitbudget, das jeder von uns investieren will oder kann, über den Trainingsumfang pro Woche.

Die Gestaltung der Intensität von Trainingsbelastungen ist Aufgabe des Trainers. Er wird diese auf der Grundlage einer leistungsdiagnostischen Untersuchung mit Herzfrequenz-, Blutdruck- und Laktatmessungen sowie der Zielsetzung gemeinsam mit dem Trainierenden entscheiden.

Der Anfänger soll zu Beginn seines Trainingsprozesses zuerst den Umfang steigern, um seinen Körper stoffwechselphysiologisch an die Verbrennung von Fettsäuren zu gewöhnen und um seine weitaus geringeren Kohlenhydratdepots (ca. 500 g in Leber und Muskulatur) zu schonen. Im Fortgeschrittenenstadium wird dann mit der Intensität „gespielt“, um auch in anderen Bereichen des Organismus (z.B. am Herz-Kreislaufsystem) weitere Anpassungsprozesse und damit eine bessere Leistungsfähigkeit zu bewirken.

Aber Vorsicht: Zu viel Intensität kann das Gegenteil von dem bewirken, was wir vom Training erwarten – bessere Gesundheit und mehr Wohlbefinden. Hohe Intensitäten erfordern längere Erholungszeiten. Werden die nicht eingehalten und besteht darüber hinaus auch noch eine hohe Stressbelastung im Arbeitsalltag, dann besteht die Gefahr, dass die Leistungsfähigkeit auf Dauer sinkt. Mit allen negativen Folgen für die Gesundheit und die Leistung am Arbeitsplatz.

Deshalb mein Tipp: Ich rate Ihnen einen Profi als Berater hinzuzuziehen, wenn es um wichtige Dinge im Leben geht. Unser Auto fahren wir in die Werkstatt, wenn wir Fragen haben, auf die wir keine qualifizierte Antwort wissen. Warum sollen wir, wenn es um unser wertvollstes Gut -die Gesundheit- geht, selbst an uns herum „doktern“ und Prinzip Hoffnung walten lassen?

Ich diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Erfolg beim Managen Ihres Körpers!

Ihr

Dr. Bernd Gimbel

 


 

Fitness im Büro

Artikel von mydays mit Alexander Gimbel „Fitness im Büro“

23. August 2016 Allgemein

Wir hatten die Gelegenheit für den Erlebnisanbieter und Kooperationspartner mydays ein Interview zu geben und freuen uns über den Beitrag!

Interview „Rund um das Thema: Fitness im Büro“

 


 

Messung mit dem Vitalmonitor

Messung mit dem Vitalmonitor

12. August 2016 Allgemein

Unsere heutige Arbeitswelt ist mit einer hohen Stressbelastung verbunden. Durch Kenntnis Ihres persönlichen Stressprofils haben Sie die Möglichkeit, umgehend darauf reagieren zu können.
Hierzu nutzen wir den Vitalmonitor.
Vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Beratungstermin unter:
info@koerpermanagement.com oder 06172 9210240.
Näheres zum Vitalmonitor unter https://www.vital-monitor.com

 


 

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben ohne die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser zu ändern, stimmen Sie zu, unsere Cookies zu verwenden Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen